Lesetipps

Hier habe ich meine besten Literaturtipps zum Thema Ernährung, Gesundheit und Fitness zusammengestellt. Außerdem gibt es am Ende eine kleine Auswahl an guten Fach- und Lehrbüchern, mit denen ich selbst sehr gut in der Ausbildung gelernt habe. Werbehinweis: Alle Links auf Amazon sind Werbung.

Der Ernährungskompass

Bas Kast

Wenn ich dir nur ein einziges Buch zum Weiterlesen empfehlen dürfte, dann wäre das zur Zeit der „Ernährungskompass“ vom Wissenschaftsjournalisten Bas Kast. In diesem Buch fasst er hervorragend zusammen, was die Wissenschaft heute über gesunde Ernährung weiß. Dabei werden viele wichtige Themen und Probleme weiter vertieft, die wir auch schon hier besprochen haben. Wenn dir also mein Ernährungskurs inhaltlich gut gefällt, dann wirst du dich in diesem Buch ganz zu Hause fühlen. Übrigens ist auch das Hörbuch sehr empfehlenswert und sehr angenehm vorgelesen.

Kochen

Michael Pollan

Michael Pollan ein preisgekrönter Journalist, der sich seit vielen Jahren mit dem Thema Ernährung beschäftigt und eine Reihe bemerkenswerter Bücher dazu geschrieben hat. Das Time Magazine zählte ihn einmal zu den 100 einflussreichsten Denkern unserer Zeit. In diesem Buch geht es um die essenzielle Bedeutung des Kochens für die menschliche Ernährung. Auf Netflix gibt es sogar eine sehr schöne vierteilige Dokumentation („Cooked“) mit Michael Pollan, die auf dem Buch basiert.

Natürlich Low-Carb

Dr. Nicolai Worm

Der deutsche Ernährungswissenschaftler Dr. Nicolai Worm ist die beste Adresse, wenn es um Themen wie Insulinresistenz, das metabolische Syndrom, Fettleber und Leberfasten, sowie eine fachgerechte Low Carb-Ernährung geht. Dieses Buch ist die überarbeitete Neuauflage des Klassikers „Syndrom X oder ein Mammut auf dem Teller“, in dem diese Probleme ausführlich erklärt werden. Außerdem kann man sich hier auch sehr gut in die Grundlagen des Paleo-Gedankens und eines natürlichen Lebensstils einlesen.

Mehr Fett!

Ulrike Gonder und Dr. Nicolai Worm

Ein tolles Buch rund um das Thema Fett! Wie der Titel schon vermuten lässt, zeichnen die Autoren einen Gegenentwurf zur vorherrschenden Idee der fettarmen Ernährung. Dazu arbeiten sie kritisch die Geschichte unserer heutigen Ernährungsempfehlungen auf und erklären, warum das Nahrungsfett eine wichtige Rolle für unsere Gesundheit spielt. Dabei stellen sie auch einzelne Nahrungsfette im Portrait vor.

Die Pioppi-Diät

Dr. med. Aseem Malhotra und Donal O’Neil

Dr. Aseem Malhotra ist ein Top-Kardiologe aus Großbritannien, der öfters im British Medical Journal publiziert und auch schon eine Rede im EU-Parlament gehalten hat. Er möchte die großen Gesundheitsprobleme unserer Zeit, wie Übergwicht, Diabetes und Herzkrankheiten, mit einer modernen Lifestyle-Medizin angehen. Dazu gehört vor allem eine fettbetonte mediterrane Ernährung, die Zucker und raffinierte Kohlenhydrate meidet. Übrigens ist Pioppi ein kleines Dorf in Süditalien, in dem die Menschen bei bester Gesundheit ein sehr hohes Lebensalter erreichen. Ihre Ernährungsweise ist ein Musterbeispiel für die traditionelle Mittelmeerküche und dient den Autoren als Vorbild.

Die bittere Wahrheit über Zucker

Prof. Dr. med. Robert Lustig

Endlich wurde Dr. Robert Lustigs Buch “Fat Chance” auch ins Deutsche übersetzt. Darin wird die ganze Problematik rund um den Fruchtzucker ausführlich erklärt, die ich schon im Artikel über den Zucker kompakt zusammengefasst habe. Außerdem wird das klassische Kaloriendenken und das herkömmliche Verständnis von Übergewicht gründlich in Frage gestellt. Dabei erfährst auch eine Menge über die hormonellen Grundlagen des Energiestoffwechsels.

Krebszellen mögen keine Himbeeren

Prof. Dr. med. Richard Béliveau und Dr. med. Denis Gingras

In diesem Buch geht es darum, wie man sich durch gesunde Ernährung am besten vor Krebserkrankungen schützen kann. Im Hauptteil werden die Lebensmittel mit der höchsten Schutzwirkung vorgestellt, wie zum Beispiel Zwiebeln, Blaubeeren, Broccoli und sogar Schokolade! Eine neue komplett überarbeitete und aktualisierte Auflage ist seit 2017 verfügbar.

Iss dich jung

Prof. Dr. Valter Longo

Dr. Valter Longo ist ein weltweit führender Experte auf dem Gebiet der Langlebigkeitsforschung. Eine der besten Anti-Aging-Maßnahmen, die wir heute kennen, sind ausgedehnte Nüchternzeiten, wie wir sie beim Intervallfasten praktizieren. Noch besser sind sogar mehrtägige Fastenkuren, welche umfangreiche Erneuerungs- und Reperaturprozesse in den Zellen in Gang setzen. Dr. Longo hat ein Ernährungsmodell entwickelt (die sog. Fasting-Mimicking Diet), das die Vorteile des langen Fasten nachahmen kann, ohne das man dabei komplett auf das Essen verzichten muss. Für den vollen Benefit reicht es aus das 5-Tage-Programm etwa zwei bis sechs mal im Jahr durchzuführen.

Der gute Darm

Dr. Justin Sonnenburg und Dr. Erica Sonnenburg

Justin und Erica Sonnenburg sind Mikrobiomforscher, die ihr eigenes Forschungslabor an der Universität Stanford betreiben. In diesem Buch haben sie alles Wissenswerte und das Neuste aus der Forschung rund um die Darmflora zusammengefasst. Dabei werden zum Beispiel die Zusammenhänge zwischen den Darmbakterien und der Gesundheit, dem Immunsystem oder auch dem Körpergewicht anschaulich erläutert. Außerdem gibt es eine Menge praktischer Tipps und Rezepte, die zeigen wie man seine guten Darmbewohner am besten füttert.

Born To Run

Christopher McDougall

Warum gibt es Menschen, die freiwillig einen Ultra-Marathon laufen und auch noch Glück dabei empfinden? Der Autor Christopher McDougall kommt zu dem Schluss: Weil das Laufen tief in der Natur des Menschen und seiner Entwicklungsgeschichte verwurzelt ist. Allerdings scheinen viele Jogger das Laufen heute verlernt zu haben und sind ständig von Verletzungen geplagt. Auf der Suche nach der natürlichen Art zu Laufen besucht McDougall das mexikanische Ureinwohnervolk der Tarahumara, die zu den besten Langstreckenläuern der Welt gehören. Sie können täglich gewaltige Strecken zurücklegen und laufen dabei in einfachen Sandalen. Außerdem bleiben sie ihr ganzes Leben lang frei von Beschwerden. Aus diesem Buch kann jeder Läufer eine Menge mitnehmen.

Handbuch des Helden

Christopher McDougall

Das Handbuch des Helden gehört zu meinen absoluten Lieblingsbüchern. Diesmal reist Christopher McDougall auf die Insel Kreta und geht dort einer großen Abenteuergeschichte nach, die während des zweiten Weltkrieges stattgefunden hat und in der Menschen Außergewöhnliches geleistet haben. Dabei erforscht er die Grundlagen menschlicher Athletik, natürlicher Bewegung und wahrer Fitness. Außerdem entdeckt er, dass Menschen zu enormen Ausdauerleistungen fähig sind, wenn sie Fett effizient als Energiequelle verbrennen können. Dabei spielt übrigens auch die mediterrane Ernährung eine gewisse Rolle. Mich persönlich hat das Buch sehr inspiriert und mein Training nachhaltig verändert.

Die Kraft der Kettlebell

Johannes Kwella

Die Kettlebell ist eine Kugelhantel, um die sich ein einzigartiges Übungssystem entwickelt hat und die ein sehr athletisches und funktionales Krafttraining erlaubt. Bei mir hat sie klassisches Gewichtetraining ersetzt und ist auch ideal für zu Hause. Der Autor Johannes Kwella gehört selbst  zu den besten Kettlebell-Athleten der Welt und hat mit diesem Buch ein ausgezeichnetes Grundlagenwerk zum Training mit der Kugelhantel abgeliefert.

Calisthenics

Ashley Kalym

Unter „Calisthenics“ versteht man eine Kraftgymnastik, bei der es um perfekte Form und Körperbeherrschung geht. Die Übungen reichen vom einfachen Liegestütz und Klimmzug bis hin zu sehr anspruchsvollen Haltungen, die ein hohes Maß an Kraftentwicklung, Körperspannung und das Zusammenspiel aller Muskeln erfordern. Calisthenics ist ein hervorragendes Athletik-Training, von dem man nicht nur im Alltag, sondern auch bei jeder anderen sportlichen Bewegung profitiert. 

Parkour und Freerunning

Jan Witfeld, Ilona Gerling und Alexander Pach

Beim Parkour werden die grundlegenden Fortbewegungsarten des Menschen trainiert, wie Laufen, Springen, Balancieren, Hangeln oder Klettern, um sich kompetent an die Umgebung anzupassen und jedes Hindernis überwinden zu können. Im Vordergrund stehen dabei sicheres Training, athletische Entwicklung und das Beherrschen der Grundtechniken. Auch wenn sich die Profis im Pakour mit voll ausgebildeten Akrobaten messen können, und teilweise waghalsige Stunts hinlegen, sollte das niemanden davon abschrecken, die Grundlagen selbst zu üben.

Faszien Fitness

Dr. Robert Schleip

Als Faszien wird das elastische Bindegewebe bezeichnet, das unsere Muskeln umhüllt. Die Faszien machen Bewegungen wie Laufen, Springen oder Werfen überhaupt erst möglich, bei denen zuerst Energie gespeichert und dann schnell wieder freigesetzt wird (wie bei Pfeil und Bogen). Darüber hinaus geben sie unserem Körper seine Haltung, straffen die Haut und sind sogar an der Körperwahrnehmung beteiligt. Dr. Robert Schleip zählt zu den weltweit führenden Faszien-Forschern und leitet das Fascia Research Project an der Universität Ulm. In diesem Buch erklärt er, wie man die richtigen Trainingsreize setzt, um seine Faszien fit zu halten. Dabei genügt es schon, die Übungen zwei mal die Woche für 10 Minuten durchzuführen.

Sport und Ernährung

Dr. med. Christoph Raschka und Dr. Stefanie Ruf

Hier werden alle wissenschaftlichen Fakten und Empfehlungen zur praktischen Sporternährung kompakt und übersichtlich zusammengefasst. Diese werden mit umfangreichen Studien- und Quellenangaben begründet. Das Buch ist perfekt, um sich schnell zu informieren und Fakten zu checken. Dafür bietet es aber keine ausführlichen Erklärungen und ist daher weniger zum Lernen gedacht. Seit 2017 gibt es eine neue und dritte Auflage.

Grundfragen der Ernährung

Cornelia A. Schlieper

Ein umfassendes Lehrbuch auf verständlichem Fachschulniveau, das ich jedem empfehlen kann, der sich im Bereich Ernährung aus- und weiterbilden will. Die Inhalte sind: Nährstoffe, Biochemie, Stoffwechsel, Lebensmittelkunde, Ernährungslehre und Ernährungsmedizin. Arbeite dieses Buch durch und du hast ein solides Basiswissen in Sachen Ernährung!

Taschenatlas Ernährung

Dr. med. Hans Konrad Biesalski und Dr. Peter Grimm

Der Tachenatlas Ernährung ist ein kompaktes, kleines Fachbuch, welches das Wichtigste aus der Ernährungslehre und der Ernährungsmedizin auf den Punkt zusammenfasst. Die große Stärke des Buches sind die übersichtlichen Infotafeln und Grafiken, die auf jeder zweiten Seite zu finden sind.

GU Nährwert-Kalorien-Tabelle

Prof. Dr. Ibrahim Elmadfa u.a.

Eine sehr gute und umfangreiche Nährwerttabelle, die mich seit meiner Ausbildung begleitet. Hier schlage ich nach, wenn ich Kalorien- und Nährwertangaben brauche. Dazu gibt es jede Menge Extratabellen, in denen zum Beispiel die genaue Fettsäuren-Zusammensetzung verschiedener Lebensmittel oder das Mineralstoffprofil handelsüblicher Mineralwässer aufgelistet wird.

Ernährungsmedizin und Diätetik

Prof. Dr. med. Heinrich Kasper

Mit diesem umfangreichen Grundlagenwerk zur Ernährungsmedizin und Diätetik habe ich selbst sehr gut in der Ausbildung gelernt. Ich empfehle es auch allen angehenden Ernährungsberatern, die nicht in der Therapie arbeiten möchten oder dürfen, aber trotzdem ein ernährungsmedizinisches Grundlagenwissen besitzen sollten.

Biochemie des Menschen

Florian Horn

Dieses Lehrbuch ist eigentlich für Medizinstudenten gedacht, die Biochemie im Grundstudium lernen müssen. Die erste Fassung wurde vor gut 10 Jahren selbst von engagierten Medizinstudenten geschrieben, welche die vorhandenen Lehrbüchern viel zu umständlich fanden. Die Autoren versuchen die Biochemie lernfreundlich aufzubereiten und verwenden dabei eine lockere und anschauliche Sprache. Daher ist es ein hervorrangendes Lehrbuch für alle, die tiefer in die Biochemie des Menschen und der Ernährung einsteigen wollen.

Ausführlicher Werbehinweis: Ich nehme am Partnerprogramm von Amazon EU teil, das zur Bereitstellung eines Mediums für Websites konzipiert wurde, mittels dessen durch die Platzierung von Werbeanzeigen und Links zu Amazon.de Werbekostenerstattung verdient werden kann. Alle Links auf dieser Webseite, die zu Amazon.de führen, sind Werbelinks.