Kommentare

Dein Feedback.

Hier ist Platz für Fragen, Anregungen und Kritik. 

330 Kommentare

  1. Hallo Erik,
    können Dulse-Flocken eine Alternative zu Algenöl sein, wenn es um die Omega-3-Fettsäuren geht? Oder ist die Konzentration an Omega-3-Fettsäuren in Dulse-Flocken geringer als in Algenöl?
    Danke ;)

    Antworten
    • Hallo Daniela,

      getrocknete Algen sind eine tolle, natürliche Jodquelle, aber Fett enthalten sich kaum noch (weniger als 1 g pro 100 g). Daher sind sie definitiv nicht zur Deckung des Omega-3 Bedarfs geeignet.

      Viele Grüße, Erik

  2. Hallo Erik,

    deine Homepage ist sehr übersichtlich und enthält viele interessante Informationen und Anregungen. Außerdem sind deine Youtube-Videos leicht verständlich und eine gute Unterstützung im Fernstudium zur Ernährungsberaterin. Vielen Dank für deine Arbeit. Mach weiter! :)

    Antworten
    • Hallo Wiebke,

      auch dir vielen Dank für das nette Feedback! Ich wünsche viel Erfolg mit dem Fernstudium.

      Viele Grüße
      Erik

  3. Vielen Dank für Deine tollen Erklärungen !
    Ich kombiniere Sie gerade mit einem Fernstudium Ernährungsberatung und es hilft mir enorm zum besseren Verstehen der biochem. Vorgänge.
    Freue mich dieses Wissen auch in meinem Job als Dentalhygienikerin einsetzen zu können.
    UND natürlich auch für meine Familie und mich ;-)

    Antworten
    • Hallo Sigrid,

      freut mich sehr zu hören! Vielen Dank für das Feedback :-)

      Viele Grüße
      Erik

  4. Hallo Erik. Ich habe alle deine Videos geschaut. Wenn ich es vor mehreren Jahren so gut erklärt hätte, hätte ich jetzt nicht Übergewicht… Ich danke dir für deine Arbeit und ich würde dir auch gerne Spende schicken, nun ich weiss nicht wie…

    Ich habe Frage an dich und zwar ob du ein Persönliches Ernährungsplan für mich machen kannst. Ich habe nähmlich keine Ahnung was kleine und grosse Portion ist… Bei uns in der Familie war nur ein Regel: Du musst essen was am Teller ist. Wenn du nicht gegessen hast, dann warst du von der liebe der Familie ausgeschieden, weil du kein Respekt für die harte Arbeit hattest, usw…..

    LG, Monika

    Antworten
    • Hallo Monika,

      freut mich sehr zu hören, dass dir meine Videos weiter geholfen haben. Ich kann leider keine persönliche Beratung anbieten, daher nur ein allgemeiner Tipp was die richtige Portionsgröße angeht: Forme mit beiden Händen einen kleinen Korb (so als ob du Wasser schöpfen wolltest). Das entspricht in etwa dem Volumen deines Magens in leicht gedehnten Zustand, so dass ein ausreichendes Sättigungsgefühl entsteht. Am besten sollte man nie mehr auf dem Teller haben, als sich auf diese Weise mit beiden Händen tragen lässt.

      Schau dir neben den Videos auch gerne mal die Artikel hier auf der Webseite an. Dort gehe ich noch viele mehr ins Detail. Bei meinen Lesetipps findest du viele gute Bücher zum Weiterlesen (und kannst mich auf diese Weise auch unterstützen).

      Viele Grüße
      Erik

  5. Lieber Erik,
    so ganz lange bin ich noch nicht in der ganzen Ernährungsthematik, bilde mich aber gerade über ecodemy weiter.
    Was mir aufgefallen ist, daß in deinen sehr gut verständlichen interessanten Artikeln und Videos, die ich bis jetzt gesehen habe, oft erst relativ am Ende in vollwertige und raffinierte Kohlenhydrate unterschieden wird. Du erwähnst ja selber an mancher Stelle, was es für riesige Unterschiede in der Gruppe dieses Makronährstoffes gibt!
    Mir ist das viel zu undifferenziert dargestellt, was schnell zu einer generellen Abwertung aller kohlenhydratreichen Lebensmittel führt. Nicht nur vegan lebenden Menschen raten die meisten Positionspapiere zu einem Basisverzehr von Vollkorngetreiden, Hülsenfrüchten, Gemüse, Nüsse/Samen und Obst, was sich nicht nur auf die Gesundheit positiv auswirkt, sondern am Ende bzw. Anfang unserem Planeten zum Überleben verhelfen könnte………
    Wollte ich dir unbedingt schreiben mit Dank für die tolle Seite!

    Antworten
    • Hallo Runhild,

      vielen Dank für das Feedback. Ich hoffe, dass der Ernährungskurs wie ein Buch von Anfang an gelesen wird. Denn im ersten Artikel wird genau dieser Unterschied zwischen natürlichen kohlenhydratreichen Grundnahrungsmitteln und raffinierten Kohlenhydraten besprochen.

      Viele Grüße, Erik

  6. Hallo Erik,

    nehmen wir mal an, ich wäre auf einer einsammen Insel und die einzigen Nahrsungsmittel, die mir zur Verfügung stehen würden, wären Obst / Gemüse welches dort wächst und ein EAA-Supplement, welches ich bei mr hätte.

    Wie viel Gramm EAA bräuchte mein Körper, damit ein Abbau von Trockenmasse komplett ausgeschlossen wird? Natürlich mache ich meine Workout an irgendwelchen Bäumen… :D ;-)

    Antworten
    • Hallo Michele,

      vorausgesetzt es gelingt dir deinen Energiebedarf zu decken, sollten 1 g Eiweiß pro kg Magermasse ausreichen. Mehr dazu im Artikel zum Eiweißbedarf: https://workshopernaehrung.de/eiweissbedarf/

      Viele Grüße
      Erik

  7. Könntest du bitte einen Beitrag zum Thema Mitochondrien-Gesundheit machen? Stichwort CFS, NO Radikale, Mitochondriopathie.

    Antworten
    • Danke für den Themenvorschlag. Ich habe selbst noch einige Bücher dazu auf meiner Leseliste und hätte auf jeden Fall Lust mal etwas darüber zu machen.

  8. Helfen Eier gegen eine Fettleber und Insulinresistenz?
    Und ich fände eine Suchfunktion auf deiner Webseite sehr gut. Sind neue Beiträge geplant?

    Deine Seite ist wirklich die Beste zum Thema Ernährung im deutschsprachigen Raum! Wirklich Klasse. Und ich schätze deine Arbeit und Detailverliebtheit.

    Antworten
    • Dankeschön!

      Die effektivste Ernährungsstrategie bei Fettleber und Insulinresistenz ist eine Kombination aus kohlenhydratarmer Ernährung und Intervallfasten. Hühnereier sind dabei ein sehr empfehlenswertes Lebensmittel, da sie viel Cholin enthalten (Cholin wird u.a. in der Leber gebraucht, um Lipoproteine herzustellen, in denen das überschüssige Fett abtransportiert wird). Hier habe ich das Wichtigste zusammengefasst: https://workshopernaehrung.de/2-minuten-omelett/

      Ja, ich habe auch viele neue Inhalte in Planung. Nur etwas Geduld =)

      Viele Grüße
      Erik

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.